Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Falls ein Code mit einem Standard 1D Barcodescanner nicht gelesen werden kann, können viele Gründe dafür in Betracht kommen.

Zunächst können physische Eigenschaften dafür sorgen, dass ein Code nicht gelesen wird.

Hier einige Beispiele:

-Der Code wurde auf einer zu sehr gekrümmten Oberfläche angebracht. 

-Der Code weist keinen ausreichenden Kontrast zum Untergrund auf. 

-Die Oberfläche ist spiegelnd/verspiegelt und reflektiert zu stark.

-Der Code ist zu breit oder zu schmal.

-Die Ruhezone wurde nicht eingehalten.

-Der Druck ist unsauber oder die Druckertinte ist verlaufen.

etc.

Vorausgesetzt die Codequalität ist in Ordnung, gibt es noch ein paar Dinge auf die Sie achten sollten:

Der Interleave 2/5 ist ab Werk gesperrt!

Die Scannerhersteller sperren in der Regel ab Werk den Interleave 2/5 oder auch I25, da dieser sehr unsicher ist und es zu Teillesungen kommen kann.

Sogar Teile eines völlig anderen Codes können als eigenständiger I25 interpretiert und ausgegeben werden. Das führt zu falschen Ergebnissen.

In den Handbüchern der Hersteller findet sich aber immer eine Option den Interleave 2/5 freizuschalten.

Der Code 39 wurde falsch erstellt!

Es gibt neben Barcodegeneratoren auch die Möglichkeit einen Barcode mit einer Codeschriftart zu erstellen.

  • Vorsicht: Der Code 39 verlangt per Definition das Start und Stopzeichen  * (Stern)

Generatoren fügen diesen automatisch hinzu, jedoch müssen Sie bei Codeschriftarten selbst daran denken.

Der Stern sieht so aus und sollte sich bei richtiger Codeerstellung am Anfang und Ende immer wiederfinden lassen:

Der Code wurde zu kurz oder lang erstellt!

Codes mit einer Länge zum Beispiel kleiner 3 oder größer 40, (Herstellerabhängig), werden aus dem Decodierbereich ausgenommen um zügigeres entschlüsseln zu gewährleisten.

In den Handbüchern der Hersteller findet sich aber immer eine Option das Längenfenster anzupassen und zu verändern.

 

Sollten Sie damit nicht weiterkommen können Sie gerne einen Beispiel-Barcode an die ICO senden.

Per mail (pdf, jpeg...) an 

support@ico.de 

oder per Post an

ICO - Innovative Computer GmbH
Zuckmayerstr. 15
D-65582 Diez.

Wir prüfen den Code gerne für Sie und informieren Sie zeitnah.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie für Pre-Sales Anfragen bitte unseren Vertrieb.

Falls Sie Unterstützung zu einem erworbenen Produkt benötigen, kontaktieren Sie bitte unsere Support Abteilung.

Bitte halten Sie Ihre Kundennummer und Rechnungsnummer bereit, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Unsere Kontaktdaten:

 

 

Diesen Artikel als PDF.

Wählen Sie "Extras"

"In PDF exportieren"

  • Keine Stichwörter